Verbreitung im Kreis Viersen


Foto: Hans-Georg WendeFoto: Hans-Georg Wende

Schon seit 1997
Zwischen 1981 und 1989 wurde in der Nordeifel ein Wiederansiedlungsprojekt des Bibers durchgeführt, in dem zwölf Tiere freigelassen wurden. Diese Tiere etablierten sich in der Eifel und im Bereich der Rur und wanderten schließlich über die Maas in die Schwalm ein. So wurde bereits 1997 das erste Tier im Kreis Viersen registriert.



Aktuelle BibervorkommenAktuelle Bibervorkommen

Bestand im Kreis Viersen
Heute leben rund 30 Biber in etwa zwölf Revieren in der Schwalm, von den Niederlanden bis in den Kreis Heinsberg. Aktuell wandert der Biber auch die Niers flussaufwärts und hat 2013 bereits die Nette erreicht. Eine flächendeckende Ausbreitung der Biberpopulation im Kreis Viersen ist daher in absehbarer Zeit zu erwarten – ein Erfolg für den Naturschutz!


Biber melden!
Haben Sie einen Biber oder seine Spuren entdeckt? Wir sind an allen Beobachtungen interessiert. Wenn möglich, bitte ein Foto mitsenden.
»Hier klicken